top of page
Suche
  • AutorenbildFlorian Geiger

Innere Werte

Auf der Suche nach dem Fettstoffwechsel - bei meinen längeren Trainingseinheiten (3-4 Std.) versuche Ich die Kohlenhydratzufuhr gezielt zu reduzieren. Außerdem setze Ich bei der Ernährung auf das Motto "Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler" - damit konnte Ich bereits nach 4 Wochen mein Körpergewicht (Fettanteil) reduzieren.

 

DO's & DON'ts

Vor anstrengenden Intervalleinheiten streue Ich bewusst Kohlehydrate in Form von Nudel- oder Kartoffelgerichten bei. Alkohol ist tabu!

Es wird weitestgehend auf die Kombination Zucker und Fett verzichtet. Zum Frühstück gibt es die einzige Tasse Kaffee, anschließend keine Koffeeinzufuhr mehr. Tagsüber trinke Ich bewusst 1.5-2l Mineralwasser (ohne Kohlesäure). Abends dann Nüsse, Äpfel oder Karotten. Anfangs hatte Ich nachts Magenschmerzen, der (mein) Körper kann sich aber erstaunlich schnell bei Ernährungsumstellung anpassen. Es werden auch keine Zwischenmahlzeiten eingestreut, so dass der Körper langsam bei den Energiereserven von Kohlehydraten auf Fett umstellen kann.

 

HUNGERAST

Gegen einen drohenden HUNGERAST verwende Ich Sporternährung von MAURTEN. Nach einem Selbstversuch mit dem CAF Gel 100 konnte Ich nach ca. 15-20 min. wieder Kraft auf die Kurbel bringen. Naja, soweit sollte es ja nicht kommen!

 

CORE

Seit 4 Wochen werden regelmäßig Oberkörper- und Rumpfstabiübungen durchgeführt. Eine Einheit morgens und eine weitere Einheit dann abends mit einem Zeitumfang von jeweils 20 Minuten.

 

Lerne auf deinen Körper zu hören!

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page